WhatsApp-Bild 2023 06 02 am 15.54.11 (3)

Kettenwartung – Machen Sie Ihr Bodywel-E-Bike länger haltbar

Unabhängig davon, ob Sie ein Bodywel-Elektrofahrrad A26, A275 oder ein anderes Fahrrad besitzen, ist es wichtig, über die richtigen Kettenwartungstechniken zu verfügen, damit Ihr Fahrrad länger hält. Dieser Artikel stellt Ihnen die richtigen Kettenwartungsmethoden vor.

Wenn Ihre E-Bike-Kette die folgenden 4 Anzeichen aufweist, ist dies ein Hinweis darauf, dass Ihre Kette gewartet werden muss:

1. Lärm: Ungewöhnliche Geräusche wie Quietschen oder Kratzen beim Treten können ein Hinweis darauf sein, dass Ihre Kette geschmiert oder gereinigt werden muss. Eine gut gewartete Kette sollte leise laufen.

2. Sich verändernde Probleme: Schwierigkeiten beim Schalten oder Kettenspringen können Anzeichen für eine falsche Kettenspannung oder Kettenverschleiß sein.

3. Ungewöhnliches Aussehen: Wenn Sie Schmutz, Staub, oxidiertes Öl oder Rost auf der Oberfläche der Kette bemerken, ist das ein klares Zeichen dafür, dass sie gereinigt und geschmiert werden muss. Wenn die Kette außerdem einen deutlichen „Reißverschlusseffekt“ aufweist, bei dem die Abstände zwischen den Kettengliedern ungleichmäßig sind oder die Glieder deformiert oder unregelmäßig erscheinen, kann dies auf Kettenverschleiß oder -schäden hinweisen.

4. Reduzierte Fahreffizienz: Wenn Sie härter arbeiten, um die Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass die Kette gewartet werden muss. Eine schlecht gewartete Kette kann die Fahreffizienz erheblich beeinträchtigen.

Bodywel empfiehlt, einen regelmäßigen Wartungsplan aufzustellen, anstatt auf offensichtliche Probleme zu warten. Insbesondere bei regnerischen oder staubigen Fahrbedingungen ist es ratsam, alle paar hundert Kilometer oder monatlich eine Kettenwartung durchzuführen.

Sie können einen regelmäßigen Kettenwartungsplan erstellen, der auf der Nutzung Ihres E-Bikes und den Fahrbedingungen basiert. Die Kettenwartung ist ein wichtiger Schritt zur Aufrechterhaltung der Fahreffizienz, zur Verlängerung der Lebensdauer Ihres Fahrrads und zur Verbesserung Ihres Fahrerlebnisses. Wenn Sie also Ihre Kette regelmäßig überprüfen oder Unregelmäßigkeiten feststellen, wie sollten Sie die Kette Ihres Elektrofahrrads pflegen?

1. Reinigen Sie die Kette:

– Entfernen Sie Fremdkörper und oxidiertes Öl mit einer Kettenbürste oder Zahnbürste von der Kette.

– Reinigen Sie die Kette mit einer Mischung aus warmem Seifenwasser und einem neutralen Reinigungsmittel. Nach der Reinigung auf gründliches Spülen und vollständiges Trocknen achten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Flüssigkeit verwenden, die der Kette schaden könnte, sollten Sie die Verwendung eines speziellen Kettenreinigers in Betracht ziehen.

2. Kette schmieren:

– Nachdem die Kette vollständig trocken ist, tragen Sie Fahrradkettenschmiermittel gleichmäßig auf jedes Kettenglied auf, damit das Schmiermittel in die Rolle eindringen und eine Schutzbarriere auf den beweglichen Metalloberflächen bilden kann. Achten Sie darauf, die Kette nicht zu stark zu schmieren, da überschüssiges Schmiermittel Staub und Schmutz anziehen und den Kettenverschleiß beschleunigen kann.

– Warten Sie nach dem Auftragen des Schmiermittels ein bis zwei Minuten, bis es sich in den tiefsten Spalten der Kette festsetzt. Drehen Sie die Kurbel 30 Sekunden lang langsam, damit das Schmiermittel in die Rollen eindringen kann. Nehmen Sie anschließend ein sauberes, trockenes Tuch, um überschüssiges Schmiermittel zu entfernen. Zu diesem Zeitpunkt sollten die Außenlaschen auf beiden Seiten der Kette fettfrei erscheinen.

3. Kettenspannung prüfen:

– Stellen Sie sicher, dass die Kette richtig gespannt ist. Zu lockere oder zu straffe Ketten können die Fahreffizienz beeinträchtigen und den Ketten- und Getriebeverschleiß beschleunigen.

– Wenn Sie sich bei der Einstellung der Kettenspannung nicht sicher sind, wenden Sie sich an das Bodywel-Serviceteam oder einen professionellen Fahrradmechaniker.

4. Kettenverschleiß prüfen:

– Überprüfen Sie die Kette regelmäßig auf Verschleißerscheinungen. Wenn die Kette stark deformiert ist oder einen „Reißverschluss“-Effekt aufweist, muss sie möglicherweise ausgetauscht werden.

– Überprüfen Sie regelmäßig die Verbindungen der Kettenglieder, um sicherzustellen, dass sie nicht locker oder beschädigt sind. Wenn Sie Probleme feststellen, reparieren oder ersetzen Sie diese umgehend.

5. Halten Sie die Kette sauber:

– Vermeiden Sie Fahrten auf schlammigen oder staubigen Straßen, da dies die Kette schnell verunreinigen kann. Wenn Sie unter solchen Bedingungen fahren müssen, reinigen und schmieren Sie die Kette bitte häufiger.

6. Ersetzen Sie verschlissene Teile:

– Überprüfen Sie die Kette, die Zahnräder und die Kettenblätter regelmäßig auf Verschleiß. Ersetzen Sie verschlissene Teile rechtzeitig, um weitere Schäden zu vermeiden.

Wenn Sie diese Richtlinien befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Fahrradkette optimal funktioniert, und die Wartungskosten senken. Wenn Sie immer noch unsicher sind, wie die Kettenwartung durchzuführen ist, sollten Sie einen professionellen Fahrradmechaniker konsultieren oder sich vom Bodywel-Serviceteam beraten lassen.